Arbeitsgruppe “Garten”

  • Team
    • Frank Mayer (Sprecher)
    • Sylvia Passler-Köppen (Vertreter)
    • Heike Merkle
    • Susanne Käser

Mitten in Höchst liegt südlich des Schlossplatzes ein zauberhaftes Kleinod versteckt. Hinter der Sandsteinmauer mit ihren zwei schmiedeeisernen Pforten befindet sich der idyllische Garten des Zollturms.

Eine weiße, nassauische Marmorsäule, welche im 19. Jahrhundert die Grenze des Landes Nassau markierte, stellt umrandet von kleinen Wegen den Mittelpunkt dar. Von einem verwitterten Löwen bewacht ist sie einer der vielen Blickfänge des Gartens der mit vielerlei Kräutern, Stauden und Blumen angelegt ist. Alte Sandstein Torsos der spätbarocken Zeit bis hin zur Romantik, geben als abgestimmtes Ensemble der kleinen Anlage ihren Charakter. Von zwei Sphinx gesäumt betritt man den kleinen, von alten Grenzsteinen flankierten Kiesweg zur Säule. Eine stark verwitterte Sandstein-Brunnenwand an der Mauer zur Schlossterrasse versetzt den Besucher weit zurück in die Vergangenheit. Zwischendrin verzaubern einen die vielfältigen Rosenstöcke, deren erste Züchtungen bis in das 16. Jh. zurückreichen. Neu angelegt entsteht ein entzückender Kontrast im Spiel der Naturfarben von Rasen, Weg, Stein und Pflanzen.

Direkt an der guten Stube gelegen, haben viele Bürger noch keinen Fuß hineingesetzt, da der lange im Dornröschenschlaf liegende Geschichts- und Altertumsverein die Pforten geschlossen hielt. Es ist geplant, kleine Inseln der Erholung zu schaffen, mit angepassten Sitzgelegenheiten, die zum Verweilen einladen. So soll den Bürgern das Gärtchen zeitweise wieder zugängig gemacht werden. Eine kleine Rast auf der Radtour, nach dem Marktbesuch oder beim sonntäglichen Spaziergang soll ermöglicht werden.

Für die Pflege und Gestaltung hat sich ein kleines Team von Vereinsmitgliedern zusammengetan zur Arbeitsgruppe „Garten“. Mit viel Liebe und Sachkenntnis kümmert sich die „AG Garten“ um die ansprechende Bepflanzung, das Säubern und Auslichten der Stauden, Büsche und Blumen. Mit Lust und Freude schafft das Team eine tolle Oase des Wohlfühlens inmitten der Stadt.
 

Kontakt:
eMail: garten@hoechstgeschichte.de

Text: Jürgen Rothländer