Verein

Der Verein für Geschichte und Altertumskunde wurde 1894 in der damals selbständigen Stadt Höchst am Main gegründet und widmet sich der wissenschaftlichen Aufarbeitung der Geschichte des heutigen westlichen Stadtteils Frankfurt am Main – Höchst.

Der Geschichtsverein dient dem Zweck, die Regional- und Heimatgeschichte von Höchst zu pflegen, zu erhalten und zu erforschen.

Die Vermittlung geschichtsrelevanter Themen für die Höchster Bürger und andere Interessierte ist einer der Schwerpunkte unseres Vereins.

Durch Veranstaltungen, Veröffentlichungen und anderer Aktivitäten wollen wir das Interesse an der Höchster Geschichte in der Öffentlichkeit wecken und geschichtliches Wissen vertiefen. Hierbei liegt uns die Kinder- und Jugendarbeit besonders am Herzen.

Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt des Geschichtsvereins ist die Sammlung, Erhaltung und Archivierung von Altertümern und Gegenständen geschichtlicher oder kulturgeschichtlicher Bedeutung mit dem Ziel, sie der Öffentlichkeit in Ausstellungen verfügbar zu machen.

Um unsere Vereinsziele umzusetzen, haben wir Arbeitsgruppen gebildet, in denen wir uns gezielt den verschiedenen Aufgaben und Projekten in kleineren und größeren Gruppen widmen.

Über Unterstützung der Arbeits- und Projektgruppengruppen durch interessierte Mitglieder würden wir uns sehr freuen – eine Übersicht unserer Aktivitäten finden Sie auf unseren Internetseiten.

Aus der Vereinsgeschichte:

Am 24. Februar 1894 erschien im Kreisblatt für den Kreis Höchst unter der Überschrift “Sammlung von Altertümern” ein Bericht, in dem die Gründung einer städtischen Alterthumssammlung angeregt wurde.

Aus dieser Idee formierte sich am 8. März 1894 eine Versammlung in der “Schönen Aussicht”, die zur Gründungsversammlung des Höchster Vereins für Geschichte und Altertumskunde  werden sollte. Ein fröhlicher Abend voller Aufbruchsstimmung, dem das Kreisblatt bescheinigte, dass es “ein in jeder Hinsicht angenehmer Abend war”, und dem jungen Verein “fröhliches und blühendes Gedeihen” wünschte.

Die guten Wünsche haben geholfen – 2019 darf der “Höchster Geschichtsverein” sein 125jähriges Jubiläum feiern!

 Text von Sheina Di Gennaro-Bretzler